Schlagwort: Kreatives Schreiben

Der Schnee schmilzt, die harte gefrorene Erde leuchtet gelb

Ein Anfänger hat eine erste, wesentliche Hürde genommen – er schreibt regelmäßig und nimmt sich dafür immer wieder Zeit. Statt typischer Ausreden wie Job, Familie, Sport, Haushalt, oder vieler anderer Dinge regiert bei ihm die Disziplin. Jeden Tag produziert er für sich den einen oder anderen Text. Mal länger, mal kürzer. Seine Tagebücher, seine Morgenseiten,…


Kann man die Reife eines Textes beurteilen?

Kann man die Reife eines Textes beurteilen? Ist das überhaupt möglich oder gilt ohnedies nur die Freiheit der Kunst. Woran erkennt man den  Unterscheid zwischen einem schlechten Text und einem hervorragend geschriebenen Buch? Diese Fragen beschäftigen sowohl blutige Anfänger genauso wie erfahrene Autoren. Daher habe ich die Lektorin Annette Scholonek gebeten, über dieses Thema einen…


Die Schreibwerkstatt im Rindlerwahn

Eine Schreibwerkstatt im Rindlerwahn! Wann wird die Diagnose Rindlerwahn gestellt? Wenn man schreibverrückt ist. So wie ich. Am Samstag, dem 05. November 2011, besuchte ich die Schreibwerkstätte in der Theatercouch Wien unter der Leitung von Ronny Rindler. Die Veranstaltung beginnt immer mit einem Handwerkerfrühstück und dies war auch dieses Mal nicht anders. Ronny Rinder begrüßte…


Die erste Woche beim Nanowrimo mit 20000 Wörtern.

Tag 1: Gut gelungener Start in den nanowrimo. (3373 Wörter) Die erste Woche beim Nanowrimo startete ich nervös. Es handelte sich um den allerersten Nanowrimo meines Lebens und ich ging mit einem Buch an den Start, an dem ich doch schon über sechs Jahre arbeitete und dessen Plot im Juli kollabiert war. Details dazu findet…


100 x 100: Die Challenge für alle Schreibanfänger

100 x 100 Was verbirgt sich hinter der magischen Formel 100 x 100? Es handelt sich um eine Herausforderung an all jene, die sich noch nicht an den nanowrimo heranwagen. Sei es, weil ihnen die Zeit oder die Muse dafür fehlt oder weil sie schlichtweg keinen Roman schreiben wollen. Man kann sich dem Schreiben spielerisch nähern,…


Schafft Paul Decrinis den Nanowrimo?

 National Novel Writing Month Was ist der Nanowrimo? Hinter dem sperrigen Wort Nanowrimo steckt eine einfache Idee, um die Selbstdisziplin zu stärken. Schließlich entscheidet langfristig die gelebte Konsequenz, wie weit man auf dem Weg vom Möchtegern zum Schriftsteller kommt. Wer kennt das nicht? Man will einen Roman schreiben und es verhält sich wie verhext. Ein…


Beim Träumer liegt der Schnee auf der Landschaft

Der Geist eines Träumers gleicht einem Acker in tief verschneiter Gegend. Es macht absolut keinen Sinn, auf so einem Feld zu säen, denn jedes Samenkorn wäre dem Verderben geweiht. Dennoch gibt es Träumer, die mitten im Winter eine Saat ausbringen und die Hoffnung hegen, nach wenigen Wochen die reiche Ernte von einem blühenden Acker einzufahren. Absurd?…


Petra K. Gungl bei der 12. Wiener Kriminacht

Kriminacht in Wien Am 18. Oktober gab sich die Nationalliga der österreichischen Krimiautoren in Wien anlässlich der 12. Ausgabe der Kriminacht ein Stelldichein. Die Auswahl der in den 40 Wiener Kaffeehäusern lesenden Autoren fiel einem Krimifan natürlich nicht leicht. So hätte ich mir gerne auch die Lesung von Jenifer B. Winds aus »Als der Teufel…


Save The Cat – Eine Plottingmethode

Save The Cat! Save The Cat ist ein Standardwerk von Blake Snyder, das nicht nur für Drehbuchautoren, sondern auch für alle anderen Autoren von fiktiven Werken wichtig ist. Dieses Buch zeigt uns, wie man einen Roman nach dem Schema eines klassischen Hollywood-Films plotten und somit einen Pageturner schreiben kann. Basis dafür ist die klassische Struktur…