Schlagwort: Bücher

Todesernst

TODESERNST Eine Kommissarin ermittelt gegen religiöse Fanatiker Im Bischöflichen Gymnasium wird der Direktor erschossen. Der Mord entpuppt sich als Teil eines Feldzugs, dem noch am selben Tag weitere Menschen zum Opfer fallen. Die Spur weist zu einem Ritterorden, der Österreich in einen christlichen Gottesstaat verwandeln will. Die Verschwörung reicht in hohe Polizeikreise.  >>> Direktor in LebensgefahrSabrinas…


Bücher

Thriller: Der Klick auf das “Cover” führt zur Leseprobe des neuesten Romans Kurzgeschichten in folgenden Büchern Der Klick auf das Cover führt zu einer detaillierteren Beschreibung.                      


Mallorca mörderisch genießen

Bei dieser literarischen und kulinarischen Auswahl ist mit Sicherheit für jeden Geschmack einiges dabei. – Huffington Post (Annette Traks) Auf Mallorca geht es kriminell zu und es wird gemordet, was das Zeug hält: subtil, trickreich, gemein oder auch nur in Gedanken. Mit herzhaften mallorquinischen Köstlichkeiten, wie geschmortem Kaninchen mit Mangold, einem Fischeintopf oder einer Hühnerfleischpfanne…


Blinde Wut

Blinde Wut Blinde Wut ist eine Szene aus dem Roman “Todesernst”  Sie wird aus der Sicht des Mörders geschildert. Im Zuge des Nürnberger Autorentreffens habe ich diese Szene am 5. Mai 2016 im Kunstverein im Weinlager aus meinem Buch gelesen. Die vorliegende Szene “Blinde Wut” spielt in der Mitte des Romans.  Markus Donhart beobachtet nicht nur…


Lavant Christine im Bücherbazar von Obdach

Wie kommt es nun dazu, dass das Wechselbälgchen von Christine Lavant in einer kleinen Marktgemeinde zur Aufführung gelangt? Dies ist einer Institution zu verdanken, die man auf dem Land eher nicht zu finden vermutet: dem Obdacher Bücherbazar….


Graz: Schuldirektor in Lebensgefahr!

»Polizeinotruf«, meldete sich Inspektor Katolnigg, »Grüß Gott.«

»Hier ist Präfekt Birkner. Ein Maskierter bedroht unseren Direktor.« Es klang, als presste der Anrufer jedes Wort einzeln durch die Leitung.


Erster Teil

»Verbrecher halten sich selten an unseren Dienstplan.« So angespannt hatte Sabrina ihren Chef selten erlebt. »Und schon gar keine Amokläufer. Ich brauche Sie, und zwar subito.«

»Dann wird’s Zeit, dass Sie sich auf den Weg machen. Wir treffen uns in fünfzehn Minuten am Hasnerplatz vor der Pädagogischen Hochschule. Ich warte im Einsatzleitwagen auf Sie

Ein Klicken signalisierte, dass Hutnagl das Telefonat beendet hatte.

Ihre Halsschlagader pochte. Musste Axel auf ein bewaffnetes Kind schießen, um andere zu retten? Natürlich gehörte auch das zu seinem Job, aber so etwas wünschte sie niemandem. Schon gar nicht ihrem Freund.

Sabrina seufzte und erhob sich.


Der Auftrag

Tomás erkannte das Gras sofort.

»Hast du Lust auf einen Joint?«, fragte Raúl.

»Sa Dragonera ruft.« Tomás zündete sich seinerseits eine Zigarette an.

Raúl drehte in aller Ruhe seine Haschzigarette und steckte sie in den Mund. Wenig später nahm er einen tiefen Zug und stieß den süßlich riechenden Hanfrauch aus. »Einen Joint in Ehren kann niemand verwehren.«

»Zum Glück steuere ich das Motorboot.« Tomás blickte auf die Uhr. »Nach der Rauchpause müssen wir wirklich los.«…


Gelber Zwerg

»Wow!«

Lena Ozola strahlte. Sie hatte nicht damit gerechnet, dass sich wiederholte, was sie gestern am Bildschirm gesehen hatte. Das Radioteleskop hatte eine Signalsequenz eingefangen, die sich deutlich vom kosmischen Hintergrundrauschen unterschied. Extrem schmalbandig und gleichmäßig stach es am Oszilloskop aus dem Wellensalat hervor.

Man sah es auf dem ersten Blick. Das war kein natürliches Radiosignal, sondern zweifelsohne moduliert. Aus dieser Einöde stammte es unter keinen Umständen. Hier wohnte,  abgesehen von den Forschern des Instituts für interstellare Kommunikation, niemand.

Falls es sich bei der flimmernden Kurve auf dem Monitor um eine Nachricht handelte, war ihr eine historische Entdeckung gelungen….